Nachweis von Drogen- und Alkoholabstinenz

In der Abteilung Forensische Toxikologie des Instituts für Rechtsmedizin der Charité werden Untersuchungen zum Drogen- und Alkoholnachweis in Haaren und im Urin zur Klärung eines aktuellen oder zurückligenden Konsums illegaler Drogen oder eines chronisch-exzessiven Alkoholkonsums durchgeführt. Hauptsächlich finden diese Untersuchungen im Rahmen der Fahreignungsbegutachtung (MPU) statt.

 

 

Durch die DAkkS nach DIN EN ISO/IEC 17025 akkreditiertes Prüflaboratorium. Die Akkreditierung gilt für die in der Urkunde aufgeführten Prüfgebiete.

Kontakt Forensische Toxikologie

Sekretariat
t: +49 30 450 525 031
f: +49 30 450 525 904