Nachweis von Drogen- und Alkoholabstinenz

In der Abteilung Forensische Toxikologie des Instituts für Rechtsmedizin der Charité werden Untersuchungen zum Drogen- und Alkoholnachweis in Haaren und im Urin zur Klärung eines aktuellen oder zurückligenden Konsums illegaler Drogen oder eines chronisch-exzessiven Alkoholkonsums durchgeführt. Hauptsächlich finden diese Untersuchungen im Rahmen der Fahreignungsbegutachtung (MPU) statt.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte unserer Informationsbroschüre, welche Sie am Ende dieses Textes zum Download finden.

Durch die DAkkS nach DIN EN ISO/IEC 17025 akkreditiertes Prüflaboratorium. Die Akkreditierung gilt für die in der Urkunde aufgeführten Prüfgebiete.

Kontakt Forensische Toxikologie

Sekretariat
t: +49 30 450 525 031
f: +49 30 450 525 904